Treffpunkt und Bibliothek wieder geöffnet

Schöne Sportferien

Nonno il marronaio- Nonno der Marronimann

Livia Brusetti

Mit deutsch/italienischem Text

Nonno der Marronimann ist eine wahre Geschichte, die erzählt, wie damals Emigranten aus Italien nach Norden zogen, um den Lebensunterhalt zu sichern. Auf der langen Reise erleben sie natürlich einiges, bis der Nonno seine beliebten Marroni anbieten kann.

Attraverso la storia di nonno Michele, che ogni anno, nel tardo autunno si avvia verso Lachen, sul lago di Zurigo, per vendere caldarroste e mantenere la famiglia, Livia Brusetti “racconta come una volta gli emigranti italiani portavano dal Sud verso il Nord, il sole, la gioia e la nostalgia del calore del Sud”.

Freiwillige Kanzbianer*innen berichten:

Spiel der Woche: Siedler von Catan

Präsentiert von Jacob B.

Das Strategiespiel Siedler von Catan ist ein spannendes Gesellschaftsspiel, welches einen abwechslungsreichen Spielnachmittag garantiert und sich durch eine Vielfalt an Spielvariationen auszeichnet. Einmal gespielt hat dieses Spiel schon viele Spieleliebhaber begeistert.

Eine neue Insel soll besiedelt werden. Durch den Bau von Siedlungen erhalten die Spieler nämlich Rohstoffe, mit denen weitere Siedlungen, Wege, Fortschrittskarten und später auch Städte gebaut werden. Doch auch Diebe treiben ihr Unwesen und berauben die Spieler ihrer verdienten Rohstoffe. Wer es schafft die grösste Handelsmacht zu errichten und die meisten Punkte zu erlangen hat gewonnen. Ich finde, dass es vor allem die gelungene Kombination ist die das Spiel für jeden interessant macht. Es enthält von allem etwas, was man für einen gelungenes Spiel braucht: Strategie und Taktik, eine ausgeprägtes Zufallsexperiment, damit es auch für Spielkenner immer noch Abwechslung gibt und eine kommunikative und diplomatische Seite, wenn es um das Verhandeln mit Rohstoffen geht.

Aus all diesen Gründen empfehle ich «Die Siedler von Catan» einfach mal selber zu spielen und das Spiel mit all seinen Facetten kennenzulernen. Viel Spass!

Asterix bei den Schweizern

René Goscinny

‘Wenn einer krank ist, muss man ihm helfen. Auch wenn’s ein Römer ist.’Davon profitiert Claudius Incorruptus, den der umsichtige Miraculix mit einem Heiltrank von einer Vergiftung durch den korrupten Statthalter Virus kurieren möchte.Dazu aber benötigt er eine seltene Pflanze: Das Edelweiss. Asterix und Obelix machen sich auf ins bergige Helvetien…

Das NEIN-Horn

 

Marc-Uwe Kling

 

 

Aktuelle Corona-Massnahmen

Kanzbi vorübergehen geschlossen

Kreativer Computerkurs

Im Namen der Computerfrauen wünscht euch A.S.  alles Gute.

Ich präsentiere:

Von G.M.

Um den selber produzierten Kaffee aus Peru etwas bewerben zu können, hat G.M. im Computerkurs ihren eigenen Flyer entworfen. Besonders stolz sind wir auf das
Logo, welches sie ebenfalls selber am Computer gestaltet hat. Bravo!