Tom Gates, Super Nick und Co., bei uns auch auf persisch.

Neue Kinder und Jugendbücher aus dem Iran haben ihren Weg zu uns in die Bibliothek gefunden.
Darunter der coole, witzige und freche Tom Gates,  der Super Nick, der weiss, dass er für grosses bestimmt ist und noch so einige mehr.

Ich präsentiere:

von M.K

100 Jahre Trudi Gerster

Das Märchenbuch
“Sapperlot, du bist ja wahrhaftig ein echter Drache. Du brauchst keine Angst zu haben. Ich tue dir nichts. Wenn du willst, werde ich von heute an auf dich  aufpassen.”

Trudi Gerster war eine grosse Leserin. Aus vielen Hundert Märchenbüchern erkor sie ihre Lieblingsgeschichten und bearbeitete diese, um sie als Märchenerzählerin im Dialekt in die Welt hinauszutragen. Sie begeisterte damit ein vielfältiges Publikum über Generationen hinweg.
Das Märchenbuch zum 100. Geburtstag von Trudi Gerster enthält eine Auswahl die auch heute noch Jung und Alt verzaubern.

Rezepte aus der Heimat

Von F. M.

Neues aus der Kanzbi

Ab kommendem Mittwoch werden die Teilnehmerinnen der Computerkurse für Frauen zu Bloggerinnen. Auf unserer Interetseite werden sie regelmässig Blogeinträge veröffentlichen und über sich und die Kurse berichten.
Schaut also vorbei und lernt mehr über die Kanzbi-Computerfrauen.

Bilderbücher von Esther Leist

Neu findet ihr bei uns in der Bibliothek über 10 tolle Bilderbücher von Esther Leist.

Tim und Struppi Band 1-7

Hergé Hergé

Tim und Struppi feiern ihren 90. Geburtstag!
Immernoch gelten sie als das berühmteste Reporterteam der Comicgeschichte. Fast ein ganzes Jahrhundert schon erleben Tim und sein treuer Freund Struppi ihre Abenteuer auf der ganzen Welt. Die Serie des Zeichners Hergé gehört zu den berühmtesten und beliebtesten Comics aller Zeiten. Alle jemals erschienenen Abenteuer gibt es nun in einem edlen und hochwertigen Kompaktschuber
-alle 23 Abenteuer , mit Reisen nach Amerika, Tibet und sogar zum Mond.

 

Api will verreisen

-Tineke van der Stelt

Dachs sammelt Holz, bald wird es Winter. Api schaut den Gänsen nach, die südwärts fliegen und möchte mit ihnen ziehen. Dachs bleibt lieber daheim. Muss eine Reise gleich so weit weg führen? Dachs lädt Api erst einmal ein, bei ihm zu übernachten. Zusammen backen sie Brot, bauen ein Bett und essen Honigkuchen. Am nächsten Morgen zögert Api mit Aufbrechen, aber dann zieht er los. Doch weit kommt er nicht, denn bald schon weiß er, dass sein Stoffhund lieber bei Dachs bleibt.